X39-Pflaster

LifeWave-X39-Pflaster verleihen dem Körper ein hohes Maß an Gesundheit und Vitalität, das Sie seit Ihrer Jugend nicht erlebt haben. Gestützt von klinischen Studien und 20 Jahren Entwicklung, bringt das X39-Pflaster nachweislich eine Fülle gesundheitlicher Vorteile.

Nutzen von X39

 – schnelle Schmerzlinderung
 – geistige Klarheit
 – hemmt Entzündungen
 – Kollagenaufbau
 – unterstützt die Wundheilung
 – verbessert die Haut

Unterstützt die Wundheilung

Wundheilung ist ein natürlicher Prozess, für den Stammzellen nötig sind. Wenn wir altern, werden die Stammzellen jedoch weniger wirksam. Mit Hilfe des X39-Pflasters können Sie jetzt Ihre Stammzellen aktivieren und Ihren Körper beim natürlichen Heilungsvorgang unterstützen.

Anwendung 

Platzieren Sie das X39-Pflaster entweder auf den 7. Halswirbel oder 2 Finger breit unter Ihrem Bauchnabel. Es ist auch möglich, das Pflaster direkt auf  betroffene Stellen (z. B. Narben, schmerzendes Kniegelenk …) zu platzieren. Die Anwendung sollte für ca. 12 Stunden erfolgen. Anschließend bitte eine 12-stündige „Pflasterpause“ einlegen, bevor Sie das nächste Pflaster für 12 Stunden tragen.

 – Pflaster auf saubere, trockene Haut kleben
 – ausreichend Wasser trinken!
 – Klebedauer 12-14 Stunden
 – nur ganze Pflaster verwenden (NICHT zerschneiden)
– Pflaster NICHT über Körpertemperatur oder in der Nähe von Mobilfunkgeräten/W-LAN lagern
– NICHT in der Hosentasche transportieren

Bei vielen Testanwendungen hat sich gezeigt, dass es von Vorteil sein kann die X39 Pflaster an fünf Tagen die Woche für jeweils 12 Stunden zu tragen und dann 2 Tage Pause zu machen. So kann der Körper anscheinend am besten in die Selbstregulation kommen.

Beispiel: Montag bis Freitag das X39 von 8 bis 20 Uhr kleben. Nachts entweder pflasterfrei bleiben oder aber ALAVIDA, CARNOSINE oder SILENT NIGHTS verwenden. Samstag und Sonntag Pflasterpause machen oder aber ggf. am diesen Tagen AEON und GLUTHATIONE verwenden, um die angefallenen Stoffwechselschlacken auszuleiten.

Außerdem sollten Sie, bevor Sie mit X39 beginnen, sämtliche Narben einmal für 24 Stunden mit CARNOSINE entstört haben. Narben können, egal in welcher Größe, Störfelder darstellen, die das Meridiansystem blockieren. Ist das System blockiert, kann es zu Erstreaktionen bei der Anwendung von X39-Pflastern kommen.