Neuro-Coaching

Logo_AFNB_swSeit 2019 bin ich Mitglied in der Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement (www.afnb-international.com). Wichtige Fragen, die u. a. in den vierteljährlich stattfindenden Regionalgruppentreffen beleuchtet werden, sind:

 Was sind die besten und effektivsten Lerntechniken?
 Wie kommen Informationen ins Gehirn und wie bleiben sie da?
 Wie erleichtere ich mir das Lernen?
 Welche Rolle spielen Vorbilder beim Lernen?
 Was motiviert mich, etwas zu lernen?

Alle Fragen spielen auch in der Trading-Praxis eine Rolle. Vor allem, weil Trading so vielschichtig ist und Trader vor zahlreiche Lernaufgaben im mentalen, emotionalen und physischen Bereich stellt.

Nutzen: Letztlich geht es darum, dem Gehirn eine optimale Leistung zu ermöglichen. Dazu sollte man seine Funktionsweise und auch die des Nervensystems begreifen, um die richtigen Voraussetzungen für beide zu schaffen. Das Nervensystem empfängt Informationen, analysiert, interpretiert und reagiert schlussendlich.

Die vermutlich wichtigste Funktion des Gehirns ist es, das Überleben zu sichern. Das gelingt, indem es ständig Vorhersagen trifft. Ist eine Situation nicht vorhersehbar (in gewisser Weise zählt Trading dazu), wird sie als unsicher wahrgenommen. Die Vorhersagen dienen dazu, für mögliche Gefahren passende Antworten zu haben. Bedrohungen sollen also so früh wie möglich erkannt werden, um angemessene Reaktionen einzuleiten.